Auslandsdarlehen

Häufig benötigen Leute einen Kredit, um finanzielle Probleme zu beseitigen oder Anschaffungen im großen Stil zu tätigen. Wenn man einen niedrigen Zinssatz haben möchte, muss man auch ein ausländisches Darlehen in Betracht ziehen. Im Inland sind die Leute oft vergeblich auf der Suche nach einem günstigen Kredit um ein Auto oder ein Haus zu finanzieren.

In andere Länder können die Zinsen viel niedriger sein, damit wird das ausländische Darlehen erst attraktiv. Oft können ausländische Kunden bei Banken in anderen Ländern nicht sofort einen Kredit beantragen. Grund dafür sind die nicht vorhandenen Sicherheiten vor Ort, die im Gesetz vorgeschrieben sind. Es gibt aber trotzdem verschiedene Möglichkeiten, an ausländische Kredite zu gelangen, am einfachsten ist es durch Inländische Banken.

Bei einem ausländischen Kredit wird die ausländische Währung abgeschlossen und mit dem günstigeren Zinssatz belegt. Die Inländischen Banken geben meist den günstigeren Zinssatz nicht voll weiter, er ist aber immer noch besser als die Inländischen Zinsen. Die Kredite im Ausland sind in der Regel auch gegen Währungsschwankungen abgesichert. Es können aber auch zusätzliche Risiken auftreten, vor allem wenn der Kredit vorzeitig abbezahlt werden soll.

Bei einem ausländischen Darlehen ist die oberste Priorität, sich gut beraten zu lassen. Wenn irgendwelche Zweifel bestehen, sofort nachfragen und am Ball bleiben. Manche Banken werben damit, direkt über die Website einen Antrag für ein Darlehen im Ausland abzuschicken. Bei sowas müssen sie vorsichtig sein, es können Kosten für Sie entstehen. Ein ausländisches Darlehen ist besonders sinnvoll, wenn die Laufzeit voll in Anspruch genommen wird.

Für Privatleute, aber auch für Gewerbetreibende ist das Auslandsdarlehen sehr interessant. Vor allem auch im Extremfall. Wer in Deutschland bei den populärsten Banken seine Glaubwürdigkeit, Kreditpotential, Bonität und den Kreditrahmen schon verspielt hat und auch nicht über Ersparnisse verfügt, kann möglicherweise im Ausland die Rettung finden. Einige ausländische Banken verzichten auf die Schufaauskunft und gewähren auch so einfach einen Kredit. Trotzdem müssen Sie sehr aufpassen, dass Sie auf keine Lockangebote hereinfallen. Viele Banken stellen auch Kreditfallen die Ihren Ruin vollends besiegeln. Ein Fremdwährungskredit ist das gleiche wie ein Auslandskredit, man bekommt ein Darlehen in ausländischer Währung wie zum Beispiel US-Dollar, japansicher Yen oder Schweizer Franken.

Für größere Firmen ist der Fremdwährungskredit selbstverständlich. Besonders häufig kommt der Fremdwährungskredit bei der Immobilienfinanzierung zum Einsatz. Manchmal ist es auch am besten, ins Ausland zu fahren und vor Ort mit der Bank zu verhandeln. Bei den Schweizer Auslandskredite bekommt man bis zu 5.000 €. In Schweden sind es sogar bis zu 30.000 €. Wenn man eine vernünftige Kreditsicherung bietet ist es sogar ein bisschen mehr. Natürlich muss man auch bei einem Auslandskredit bestimmte Voraussetzungen wie zum Beispiel ein Jahr lang angestellter Arbeitnehmer, zwischen 18 und 58 Jahre und Deutscher Staatsbürger erfüllen.

Das somit Künstler, Freiberufler und Rentner keine Chance auf einen Auslandskredit haben ist natürlich auch klar. Beachten Sie auch das Kleingedruckte, oftmals ist da auch das Wort Kontoführungsgebühr versteckt. Viele ausländische Kreditvermittler haben es nur auf den eigenen Profit abgesehen und wollen Sie in eine Kostenfalle treiben. Die Risiken sind aber nicht höher als bei einer Deutschen Bank. Manchmal sind die Bearbeitungszeiten im Ausland ein wenig länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.